Home  
InterviewsBerichteBilderKalender
Clubinfo
Das Magazin
Movies
Dark Art
Music
Forum
Links
Contact
Ambergart.com


Beantwortet von Bruder Schaft und Bruder Liebe

Was ist euer erster Eindruck von der Schweiz?
Liebe: Ja, unser erster Eindruck von der Schweiz ist. (Nimmt die Nummer 1 des Goregoth-Magazins zur Hand und zitiert.) Wir denken es ist die ultimative Zusammenkunft von den Zombies und den Aliens. (Grosses Gelächter) So das hätte schon mal geklappt. Na? Ich kann auch sagen: Ein verdammt seltenes Juwel. Passt auch. Willst du noch ne dritte, dass du glaubst dass es funktioniert? Mein persönlicher Favorit unter den Zombiefilmen. (erneutes Gelächter) Unbedingt anschauen.

Das war ja ne sehr deutliche Antwort. Seit wann gibt es denn eure Band?
Liebe: Ich schau nochmals rein. (Nimmt erneut das Heft zur Hand begleitet von weiterem Gelächter) Zitiert: Ooh, 2001 kam die CD Bitter Suits To Succubi heraus... Na OK, stimmt natürlich nicht. Jetzt wollen wir mal nicht so rumalbern.
Schaft: O je, jetzt kommt’s. Nun verändert er seine Mimik und...
Liebe: Räuspert sich. Uns gibt es seit... Jetzt m&uu ?ml;sst ich lügen...
Schaft: Ja ja, da drückt er sich.
Liebe: In der Besetzung gibt’s uns seit einem halben Jahr.

Aber die Band gibt es schon länger.
Liebe: Die Band gibt es seit 2002.

Welches waren die Gründer der Band?
Liebe: Das waren Bruder Nachtfrass und ich.

Von woher kam die Idee als Mönche durchs Land zu ziehen?

Liebe: Na ja, wir haben viele solcher Hefte gelesen (zeigt aufs Goregoth-Magazin) und haben uns gedacht das einzige was fehlt sind blutsaugende Mönche. (Gelächter) Da müssen wir doch was tun gegen und zack... Da haben wir gedacht: OK, machen wir erstmal... Und jetzt sind wir natürlich erst bei den Mönchen stehen geblieben die das Blut saugen, das heisst wir haben so wie ne Stagnation so. Aber wie gesagt, jetzt sind wir ja in der Schweiz, dem ultimativen Zombiefilm und ich will sagen wir saugen einige aus. In unserem Low-Budget-Film. Den wir hier spielen, über Jahre.
Wir sind ja eigentlich alles Schauspieler, mit Musik haben wir wenig zu tun. Wir sind sozusagen ein Filmprojekt.

OK. Aber woher kam denn die eigentliche Idee?
Liebe: Ich las das Drehbuch. Werdet Mönche spielt einen Film der über fünf Jahre geht... Das ist schwer zu sagen.

Hattet ihr nicht irgendein Erlebni ?s bei dem ihr gedacht habt so jetzt müssen mal ein paar unkeusche Mönche her?
Liebe: Doch, doch, wir sollten bevor wir in die Kirche gehen um uns umzuziehen, an einem Mittelaltermarkt an dem wir gespielt haben, sollten wir vorher unsere Konfession bekannt geben. Da haben wir gefragt warum. Und da hat der Priester gesagt er lässt nicht jeden in SEINE Kirche. Da haben wir gedacht: Du mieser Hund, das gibt’s ja wohl nicht. Das is ja nicht deine. Das ist schliesslich das Haus Gottes und so weiter und so fort... Wir haben uns dann als Mormonen und Satanisten vorgestellt. Durften dann auch nicht rein komischerweise. Und da haben wir gedacht, es ist an der Zeit eine eigene Bruderschaft zu gründen damit wir wenigstens selber noch was dürfen. Und das wir den Priester nicht reinlasssen... (Gelächter)

Woher kommen eure Namen? Hat das einen Zusammenhang mit den Personen oder sind die einfach so gewählt worden?
Liebe: Namen werden verteilt. Aber das hat natürlich auch Hintergründe. Er zum Beispiel (deutet auf Schlafes Bruder) der immer wach ist, heisst natürlich Schlafes Bruder. Es ist eigentlich immer das Gegenteil was man ist. Es kann’s auch mal geben, dass die Namen getauscht werden. Das jemand einen neuen Namen bekommt. Bruder Nachtfrass hat sich zum Beispiel gerade einen neuen erworben.

Wie kamt ihr gerade auf Mittelaltermusik? Habt ihr schon vorher in Mittelalterbands gespielt? Ich hab gehört ihr habt auch schon mit Corvus Corax gespielt?
? Liebe: Ja, ja, auch. Musik machen wir alle schon seit haste nicht gesehen wann. Im Osten war das die einzige Möglichkeit, möglichst frei, ohne Einstufung und sogar mit Geld verdienen und sich trotzdem keinen Zwängen zu unterwerfen. Damals war diese Mittelaltersache so ne Nische.

Aber soviel hat’s doch damals noch nicht gegeben? Corvus Corax war ja eine der ersten Bands.
Liebe: Ja, aber zuvor kamen Spielwut und Tippelklimper. Tippelklimper sind dann in den Westen gegangen und haben sich dann dort als Corvus Corax präsentiert und sind dann wieder zurück gekommen.

Ich habe gelesen, dass jemand von euch bei Tippelklimper dabei war.
Liebe: Genau, Bruder Nachtfrass hier ist ein echter Tippelklimper.

Habt ihr ne spezielle Bezeichnung für eure Musik?
Liebe: Lass mich mal überlegen. Wir machen klerikalen Darkflowerbloody Schwuchtelrock. (Gelächter bricht aus)

Macht ihr eure Instrumente selbst?
Liebe: Ne, die machen wir nicht selber. Wir machen vieles selbst, aber Instrumente... Anderer: Wir reparieren sie selber aber das reicht uns auch schon.
Eine Frage zu euren Texten. Ist das überhaupt eine Sprache in der ihr singt?
Richtig. Die Texte sind uns sehr wichtig da sie ja meistens sehr umfangreich sind. Aber sie sind meistens in Latein.

Sind sie aus alten Texten überliefert?
Liebe: Ja, vieles ist wirklich aus der Carmina Burana gebracht. Die ist ja unerschöpflich. Anderer: Aber wir haben auch ein paar Texte von Lenau oder Schiller schreiben lassen.

Habt ihr schon ein neues Album in Planung?
Liebe: Ja, da sind wir schwer dran am Arbeiten. Aber wir können das ja nicht immer weil wir uns in der Schweiz rumdrücken müssen. (lacht)

Plant ihr einen gemeinsamen Auftritt mit einer anderen Band oder hattet ihr das schon mal?
Liebe: Haben wir schon gemacht, mit Schelmisch. Die haben uns aber nicht gesehen, weil wir unter den Masken versteckt waren.

Die Masken die ihr auf vielen Bildern trägt, habt ihr die in dem Falle auch auf der Bühne an?
Liebe: Ja, (wird ernst) und auch zu Hause. Beim Abwaschen, damit uns die Paparazis nicht fotografieren können.
Das erinnert mich an die Frage des deutschen Zöllners. Der hat gefragt, ob wir einen Banküberfall in der Schweiz vorhaben. Er sagte: „Was wollen sie den damit? Eine Bank überfallen?“
Schaft: Ja wenn sie das gerade so sagen ist eigentlich keine schlechte Idee. Können sie uns denn eine Bank empfehlen? (Gelächter)

Führt ihr ein keusches Leben?

(Einstimmig) Jaaa! Wie es sich für Mönche gehört.

? Hat euch das Mittelalter schon früher fasziniert?
Liebe: Als wir selber noch im Mittelalter lebten? Ja, da waren wir ganz begeistert und diese Begeisterung hat sich gehalten. Anderer: Besonders der Scheiterhaufen. Ich bin immer wieder gerne raufgegangen.

Würdet ihr in diesem Falle gerne im Mittelater leben?

Liebe: Nee, man muss sich ja nur mal dieses Bild angucken (zeigt auf den Folterbericht im Goregoth) Ein Gefangener wird zersägt. Mal davon abgesehen, dass die Position des Gefangenen Scheisse ist... Wenn man sich dann so was die ganze Zeit live angucken muss und das auf’m Markt...
Schaft: Das war das Fernsehen. Das war das einzige was die damals hatten. Ja aber ich such doch Gemüse auf’m Markt und keine Gedärme.

Wenn wir schon beim Thema Gedärme sind. Schaut ihr euch auch Horrorfilme an?
Liebe: Ja. Zum Beispiel letzte Woche. Da war ich alleine. Das ging ganz gut ich war zwar vor dem Fernseher festgebunden und musste weggucken... Aber der war sooo schlecht.

Was hast du denn gesehen?
Liebe: Hellraiser: Inferno. Und dann From Dusk Till Dawn.

Und der gefällt dir nicht?
Liebe: Doch das Original ist ganz ok aber der zweite Teil. Scheisse.

Also in dem Fall schaut ihr euch nur manchmal solche Filme ? an?
Liebe: Ja. Wir sind sicher nicht angefressene Horrorfans.

Könnt ihr eigentlich von eurer Musik leben?

Liebe: Wir leben von solchem Gesöff. (zeigt auf eine Flasche Melissengeist) Aber Spass bei Seite. Ja, können wir. Also wenn wir zweimal hier in der Schweiz spielen, dann sind wir durch.

Dann arbeitet ihr also nicht noch nebenbei?
Liebe: Dann müssten wir ja nicht Musik machen. (Gelächter) Dann müssten wir ja richtig Geld verdienen. Ne ne, dann hätten wir ja die sechste Klasse fertig machen müssen und das war bei uns nicht üblich.

Marco Mäder

Fotos und und einen Bericht zum Konzert in der Endstation findet ihr hier


Zurück zur Auswahl